• robertacorradi

Go Kart – the company race!

Venerdì, ore 18, una piacevole serata d’autunno… I collaboratori si ritrovano al Safety park di Bolzano e l’adrenalina sale per l’evento più elettrizzante dell’anno: la gara di Go-kart!

Collaboratori nuovi e storici, che vengono da vicino e da lontano, colleghi di ACS e di INFOMINDS, uomini e donne, gokartisti e principianti. Insomma, una bella varietà di partecipanti!

Parte il primo gruppo, quello dei principianti. Stupiscono Daniel Pramstraller, Werner Taschler e Sabine Gamper e con degli ottimi tempi. Si qualificano anche Alex Mosaner, Lukas Van Appeldorn e Hannes Niederwolfsgruber.

È il turno del secondo gruppo, gli intermedi, in cui escono vittoriosi Dario Del Sante, Mattia Oberhauser ed Elia Plunger. Vanno in finale anche Werner Mores, Matteo Berti e Stefan Holzer.

Gli esperti partono per ultimi (si riscaldano già per la finale heheee). I più veloci sono Federico Medolago, Alexander Gorfer e Tiziano Bertoglio. Si conquistano la finale anche Alex Lechner, Marco Mori e Matteo Valenza.

La finale è stata concitata. Si vedeva la voglia di vincere e di conquistarsi i magnifici trofei realizzati con la collaborazione di: Omer Smajic, Simone Tripodi, Mara Coneglian, Juri Bauer.

Ma chi ha vinto la gara? Ecco qui i nomi dei tre colleghi sul podio:

1. Dario del Sante

2. Alexander Gorfer

3. Tiziano Bertoglio

E vogliamo citare anche l’ottima performance di Federico Medolago che ha fatto il miglior giro dell’evento con un tempo di 59.787!


Complimenti a tutti i partecipanti, anche a chi si è buttato in questa esperienza per la prima volta!

Alla prossima 😊


🏎️🏎️🏎️🏎️🏎️🏎️🏎️🏎️🏎️🏎️🏎️🏎️🏎️🏎️🏎️🏎️🏎️🏎️🏎️

Freitag, 18 Uhr, ein angenehmer Herbstabend... Die Mitarbeiter versammeln sich im Safety Park in Bozen und das Adrenalin steigt für das elektrisierendste Ereignis des Jahres: das Go-Kart-Rennen! Neue und alte Mitarbeiter, von nah und fern, Kollegen von ACS und INFOMINDS, Männer und Frauen, Könner und Anfänger. Kurzum, eine schöne Vielfalt an Teilnehmern!


Als erstes waren die Beginner am Zug. Daniel Pramstraller, Werner Taschler und Sabine Gamper beeindruckten mit guten Zeiten. Alex Mosaner, Lukas Van Appeldorn und Hannes Niederwolfsgruber qualifizierten sich ebenfalls.

In der zweiten Gruppe, den Intermediates, setzten sich Dario Del Sante, Mattia Oberhauser und Elia Plunger an die Spitze. Werner Mores, Matteo Berti und Stefan Holzer erreichten ebenfalls das Finale.

Die Experten starteten als Letzte (sie wärmen sich bereits für das Finale auf). Die Schnellsten sind Federico Medolago, Alexander Gorfer und Tiziano Bertoglio. Alex Lechner, Marco Mori und Matteo Valenza fanden ebenfalls den Weg bis ins Finale.

Das Finale gestaltete sich nervenaufreibend. Der Wunsch zu gewinnen und sich die prächtigen Trophäen zu sichern war in den Gesichtern der Teilnehmer abzulesen. ( die Siegerpokale waren von Omer Smajic, Simone Tripodi, Mara Coneglian und Juri Bauer „geprägt“ worden.

Aber wer hat nun eigentlich das Rennen für sich entschieden? Hier sind die Namen der drei Kollegen auf dem Podium:

1. Dario del Sante

2. Alexander Gorfer

3. Tiziano Bertoglio


Und wir möchten auch die hervorragende Leistung von Federico Medolago erwähnen, der mit einer Zeit von 59,787 die beste Runde des Abends gefahren ist!

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer, auch an diejenigen, die sich zum ersten Mal in diese Erfahrung gestürzt haben!

Bis zum nächsten Mal 😊







227 views
FeelGoodAtWork Logo-01.png